Commerce- und Leser-Business

15 Jan 1/2-tägige Seminare zur EU-DSGVO

EU-DSGVO:

Sind Sie dieser Herausforderung schon gewachsen?

  Die Verordnung verpflichtet Sie bei der Erfassung, Speicherung und Verarbeitung besondere Richtlinien einzuhalten. Grundsätze wie "Datensparsamkeit" und ein verbrieftes "Recht auf Löschung" oder das "Recht auf Sperrung" müssen Sie dann mit Ihren Verlagssystemen realisieren. VM Verlags-Manager und MediaMillion unterstützen Sie dabei. Wie? Das zeigen wir Ihnen in 1/2-tägigen Seminaren!
weiter …

10 Mai Fachzeitschrift? Check!

Mit den VM-Modulen VM-A und VM-L kann ein Fachverlag seine Anforderungen in den Bereichen Anzeigen und Leser vollumfänglich aus einem System bedienen. Warum das Sinn macht und welche wichtigen Vorteile das bieten kann erfahren Sie hier. Die wichtigsten Zielmärkte eines Fachverlags, den B2C Lesermarkt und den B2B Anzeigenmarkt, zeigen typischerweise mehr Überschneidungen als die von Publikumszeitschriften. So sind die Leser einer Fachzeitschrift häufig auch Mitarbeiter in inserierenden Unternehmen. Wer dann Vertrieb und Anzeigenverwaltung im Haus hat - und eben in einem System integriert verarbeitet - erhält eine echte 360°-Sicht auf seine Kunden in allen Bereichen.
weiter …

20 Sep Wir haben es vermasselt!

Schon lange gesagt, aber einfach immer noch relevant und aktuell: Das Thema User-Experience im Ad-Geschäft - man erkennt bis dato keine Verbesserung im Alltag. Das Tech Lab des Interactive Ad Bureau (iab.com) will verschiedene Maßnahmen gegen das Ad Blocking ergreifen. So auch mit dem L.E.A.N.-Ads-Programm, das mit seinen neuen Standards für zukünftige Phasen im Digital Advertising führend werden will. In seiner Analyse zu diesem Thema gesteht Scott Cunningham, GM des iab Tech Labs, aber auch ein: „Wir haben es (bisher) vermasselt!“. Eine kurze Zusammenfassung seines Beitrags auf, auf iab.com veröffentlicht, lesen Sie hier.
weiter …

26 Jul Vier Quellen für ihren Umsatz

Auch ganz ohne Big Data oder kostentreibendes Data Warehouse: Als All-In-One System bietet VM bereits jetzt überzeugend ausgeprägte Features zur Potenzialermittlung im Anzeigengeschäft und im Vertrieb. Mit der konsequenten Nutzung von nur vier Profilbereichen lassen sich in VM Potenziale und Zielgruppen passgenau ermitteln. Den Kunden kennen, eine zahllos oft formulierte Anforderung an das Anzeigen- und Vertriebsmarketing. Mit detaillierten Branchenzuordnungen, Aktions-Indikatoren und Merkmalen ist im Medien-CRM des VM der Grundstein dazu gelegt. Aussagefähige Kunden-Profile, aus denen sich zu jedem Thema die passende Kernzielgruppe selektieren lassen. Das geht aber noch feiner:
weiter …

31 Mai Palim, Palim! Der Shop-zentrierte Verlag.

Gut verkaufen mussten Verlage schon immer. Aber was eigentlich? Was bedeutet es, wenn man Vertrieb breiter definiert und sich als Verlag „shop-zentriert“? Und welche Voraussetzungen müssen dafür gegeben sein? Das sehen wir uns mal genauer an. Gerrit Klein, CEO des Ebner Verlags, beschreibt in einem lesenswerten Beitrag auf LinkedIn, wie sein Shop-Konzept den klassischen Vertrieb abgelöst hat und darüber hinaus dem Verlag neue Erlösquellen eröffnet hat. Bereits vor drei Jahren begann der Fachverlag eine eigene E-Commerce Plattform zu entwickeln. Heute werden alle Content Angebote mit dem Shop verknüpft und alle Produkte des Verlags über den Shop verkauft. Gleichgültig, welcher Art diese Produkte sind: Zeitschriften als Einzelheft oder im Abonnement, Downloads, Veranstaltungstickets und physische Produkte jedweder Konfiguration.
weiter …