muellerPrange. Jetzt ein Unternehmen der knk AG. Eine Mitteilung von Helmut Müller.

10 Jan muellerPrange. Jetzt ein Unternehmen der knk AG. Eine Mitteilung von Helmut Müller.

Liebe Freundinnen und Freunde,
sehr geehrte Damen und Herren,

zum Jahresende haben Hans Prange und ich unsere vor über 32 Jahren gegründete Unternehmung an unseren Marktpartner knk und dessen Vorstand Herrn K. Nicholas Krause, übertragen. muellerPrange ist nun ein Unternehmen der knk Business Software AG.

Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, weil wir der Überzeugung sind, dass der so wichtige Zeitpunkt für die Regelung unserer Nachfolge jetzt gekommen ist – und weil geplante neue Produkte und Services nur zusammen mit einem starken Partner realisiert werden können. Diesen starken Partner haben wir in knk gefunden. Unsere Produkte ergänzen perfekt das knk-Portfolio, das nun alle Anforderungen moderner Medienhäuser in höchster Qualität erfüllt.

Was war

Wir blicken zurück auf eine bewegende und bewegte Geschichte: Mein erster in Deutschland ausgelieferter Apple Macintosh. Wir zwei Digital-Idealisten als Pioniere in Sachen betriebswirtschaftlicher Anwendungen mit verknüpften Daten und grafischer Benutzeroberfläche – „Informationssysteme“ nannten wir sie, „Softwaretechnologie als Erfolgserlebnis“, hieß es. Viele Jahre später sollte Software dieser Art als „CRM“ und „ERP“ berühmt werden, wir machten Beides in Einem und revolutionierten reihenweise die IT in Verlagen, Agenturen und Handelsunternehmen. Wir spielten das New-Economy-Spiel mit, verbrannten uns gehörig die Flügel, und starteten mit exklusivem Fokus auf Medienunternehmen neu durch. Wir diskutierten mit Bill Gates über mögliche Datenvernetzungen als Kern eines Betriebssystems. Wir machten mit der App „sputnik“ die technische Revolution der Webservices auch für Führungskräfte erlebbar durch die Vernetzung von Microsoft Outlook mit dem datenbankbasierten Kunden-Management unseres VM Verlags-Manager. Wir ermöglichten hunderten von Verlags- und Medienunternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und UK die Vermarktung und Abwicklung von Abermilliarden Euro wiegenden Anzeigen- und Vertriebsumsätzen mit Print, Online, Digital und Crossmedia. Software ist nie fertig, und so entwickelte muellerPrange zusammen mit innovativen Kunden neue Datencenter, neue Sales-CRM-Systeme und neue Cloud-Umgebungen für die neuen, crossmedialen Werbe- und Lesermärkte.

Was kommt

Und es geht weiter. Das Unternehmen muellerPrange und seine Produktfamilien VM Verlags-Manager und MediaMillion bleiben bestehen und werden wie gewohnt weiterentwickelt. Unsere einmaligen Mitarbeiter mit ihrer visionären DNA werden zusammen mit ihren neuen Kollegen von knk ein großes und starkes Team. Es werden neue Digital-Plattformen und Digital-Services für das neue, digitalisierte und internationale Mediengeschäft der Zukunft entstehen.

Was bleibt

Erfolg soll stets die Folge, nie das Ziel des Handelns sein, sagte Gustave Flaubert. Genau das war unsere intuitive Maxime von Anfang an und dadurch unterschieden wir uns von Wettbewerbern mit ihren „Money Making Machines“. Wir danken unseren Mitarbeitern, die von der muellerPrange-Idee begeistert sind und immer alles geben. Wir danken den unendlich vielen Geschäftskontakten, die uns den Erfolg ermöglicht haben. Wir sind dankbar für die vielen entstandenen sehr persönlichen Freundschaften. Es ist uns eine Ehre. Es war eine tolle Zeit.

Auf Wiedersehen!

Nein, ich bleibe Ihnen erhalten: Ich werde der Community als Mitglied des Aufsichtsrats der knk Business Software AG erhalten bleiben und berate als Executive Consultant bei mROBOTA und im „Kirchner + Robrecht Consulting Network“ Unternehmen auf ihrem Weg zur Digitalisierung. Hans H. Prange zieht sich aus dem aktiven Tagesgeschäft zurück und bleibt für knk beratend tätig.

Helmut Müller, auch im Namen von Hans H. Prange

 

Von mir entworfene CRM-, Abwicklungs- und Informationssysteme laufen täglich auf mehreren tausend Arbeitsplätzen. Die Potenziale vernetzter Daten faszinieren mich. Ich entwickele vorwärtstreibende Systeme und berate Führungskräfe bei der Umsetzung von Digitalisierungs-Strategien.

Facebook Twitter LinkedIn Vimeo Skype Xing 

Möchten Sie mehr zu diesem Thema wissen?

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben