Vier Quellen für ihren Umsatz

26 Jul Vier Quellen für ihren Umsatz

Auch ganz ohne Big Data oder kostentreibendes Data Warehouse: Als All-In-One System bietet VM bereits jetzt überzeugend ausgeprägte Features zur Potenzialermittlung im Anzeigengeschäft und im Vertrieb. Mit der konsequenten Nutzung von nur vier Profilbereichen lassen sich in VM Potenziale und Zielgruppen passgenau ermitteln.

Den Kunden kennen, eine zahllos oft formulierte Anforderung an das Anzeigen- und Vertriebsmarketing. Mit detaillierten Branchenzuordnungen, Aktions-Indikatoren und Merkmalen ist im Medien-CRM des VM der Grundstein dazu gelegt. Aussagefähige Kunden-Profile, aus denen sich zu jedem Thema die passende Kernzielgruppe selektieren lassen. Das geht aber noch feiner:

Alle historischen Geschäftsdaten eines Kunden stehen jederzeit zur Verfügung und können zur Potenzialfindung herangezogen und analysiert werden. Gleichgültig, ob es sich um ein  bestimmtes Buchungsmuster im Anzeigenbereich oder um Präferenzen bei den Abo-Produkten handelt: Die Business-Historie gibt wichtige Aufschlüsse über die Wünsche des Kunden und erlaubt es, die Produkte des Medienhauses kundenindividuell und zur richtigen Zeit zu präsentieren und anzubieten.

Werden der Betrachtung jetzt noch Markt-Daten oder Konkurrenz-Daten hinzugefügt, entsteht ein nochmals verfeinertes Profil des Kunden. Unabhängig davon, ob die Markt-Daten von einem Drittanbieter oder aus in-house durchgeführter Konkurrenzanalyse stammen: VM ordnet die Daten dem Kunden zu und stellt sie in der gewünschten Detaillierung als Selektionskriterien für die Findung der Zielgruppe zur Verfügung. Ein Abgleich der Markt-Daten mit den eigenen Geschäftsdaten lässt schnell bislang unbearbeitete Geschäftschancen aufscheinen und ermöglicht dem Marketing des Medienhauses auch, mit Angebots- und Produktanpassung auf das Marktverhalten des einzelnen Kunden zu reagieren.

Last but not least ist die beständige Auswertung redaktioneller Leistungen eine Informationsquelle für die erfolgreiche Chancenfindung im Anzeigenmarketing. In VM lassen sich redaktionelle Erwähnungen fortlaufend protokollieren und zur weiteren Qualifizierung des Kundenprofils nutzen. Sie können entscheidend sein, wenn nach dem passenden Anzeigenprodukt gesucht wird oder der Kunde Zweifel hegt, ob er mit dem entsprechenden Medium das gewünschte Publikum erreichen kann.

Die vier benannten Profilbereiche stehen in VM beispielhaft für die 360-Grad-Sicht auf den Kunden im Mittelpunkt. Mit einfachen Algorithmen lassen sich die Bereiche als wirkliche Potenzialfinder nutzen, als Quellen für zielgenaues Marketing und damit als Quellen für Ihren Umsatz.

 

Avatar

Stefan Pemsel

Meine berufliche Leidenschaft gilt den Medien.

Xing 

Möchten Sie mehr zu diesem Thema wissen?

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben