Tags: Geschäftspartner

29 Nov Eine für alle und alle für einen: „Alle Adressen“ in VM

… oder vielmehr: Eine Tabelle für alle Geschäftspartner und alle Geschäftspartner im Überblick für einen Anwender. Wie in jedem guten CRM- und betriebswirtschaftlichen System stehen auch im VM die Geschäftspartner, also Adressen, im Mittelpunkt. Kaum ein Datensatz, der nicht mit einem Geschäftspartner verbandelt ist.
weiter …

03 Nov Pizza backen im Toaster

Für die Wahl des richtigen Werkzeugs informieren sich viele umfassend und sorgfältig. Bei unternehmensrelevanten IT-Systemen jedoch herrscht manchmal noch die Auffassung: „Ist ja alles ähnlich!“. Dass dem nicht so ist und warum bei CRM und ERP Software nicht gleich Software ist, erklärt dieser Beitrag.
weiter …

30 Aug Der Standort meines Geschäftspartners

Wer lässt sich heutzutage nicht eine Adresse im Internet, auf dem Mobiltelefon oder auch auf einem Navigationsgerät anzeigen. Inzwischen ist das so selbstverständlich, dass man diese Möglichkeiten gar nicht mehr hinterfragt. Häufig muss man die gewünschte Adresse per „Copy & Paste“ aus seinem CRM-System herausholen, um sie anschließend im Internet auf einer Maps-Seite einzugeben. Der VM Verlags-Manager hingegen unterstützt hier seine Anwender tatkräftig. Die Geschäftspartner-Datensätze sind mit einem Button , der die Adresse automatisch in Ihrem Webbrowser an Google Maps weitergibt,...

weiter …

02 Aug Manche Mailings werden ausgelagert

Der VM Verlags-Manager bietet die Möglichkeit Serienbriefe direkt aus der Datenbank heraus zu verschicken. Aus diversen Gründen ist das aber nicht immer gewünscht. Möglicherweise soll ein E-Mailing über einen E-Mail Marketing-Anbieter versandt werden. Oder auch Weihnachtspräsente werden direkt über einen Werbe-Versand-Handel verschickt. In solchen Fällen werden die Adress-Daten in Listen-Form benötigt. In den Geschäftspartner-Tabellen, wie z.B. Kunden, Agenturen oder auch Personen steht für diese Zwecke der VM Lettershop zur Verfügung.
weiter …

19 Jul Haben Sie eine Visitenkarte?

Auf Messen, Veranstaltungen und Kunden-Terminen ist es üblich, dass man seine Visitenkarten mit potentiellen und bestehenden Geschäftskontakten austauscht. Heutzutage gibt es neben den kleinen gedruckten Kärtchen, aber auch eine elektronische Variante. Sie wird häufig als vCard bezeichnet und wird üblicherweise im .vcf-Format abgespeichert. Es gibt Anwender die verschicken ihre Visitenkarte bereits standardmäßig als E-Mail-Anhang. Auch gibt es Unternehmen, bei denen man die vCards auf der Firmen-Website downloaden kann. Und dann gibt es auch noch die Variante, dass man die Visitenkarten auf manchen Social-Media-Plattformen, wie zum Beispiel Xing zu seinen Geschäftskontakten herunterlanden kann.
weiter …

28 Sep Lebendiger Dialog = Lebendige Software

In meinem Dialog mit Medienhäusern habe ich in den letzten Wochen häufig gehört, dass sich Anwender von ihrem Softwarehersteller buchstäblich im Regen stehen gelassen vorkommen. In einem Markt, der sich beständig weiter dreht und in dem sich die Anforderungen rasant ändern und entwickeln können, ist es von ausschlaggebender Bedeutung, schnell und mit überschaubaren Kosten auf Veränderungen reagieren zu können. Wenn sich neue Geschäftsprozesse und die Chancen, die sich daraus ergeben, nicht mehr nahtlos in das bestehende Softwareumfeld integrieren lassen,...

weiter …

13 Apr Ist mein Kunde relevant?

„Der Kunde ist König“ heißt es so schön. Und das ist auch in der Medien-Branche so. Und dabei ist es prinzipiell egal, wen man nun eigentlich als Kunden bezeichnet. Mein Kunde kann sowohl ein Anzeigen-Schaltendes Unternehmen, ein Zeitschriften-Abonnent oder auch die Firma, über die ein redaktioneller Beitrag geschrieben wurde, sein. Aber wann genau ist man denn nun ein Kunde? Bin ich auch noch Kunde, wenn ich vor fünf Jahren mal ein Abo hatte? Ein gewisses Potenzial ist natürlich da. Scheinbar...

weiter …

12 Mrz Das CRM und seine Adressdaten

Wenn man von der Schule ins Arbeitsleben übertritt, begegnen einem plötzlich solche Abkürzungen wie CRM. Und irgendwie wird erwartet, dass man auch sofort weiß, was das denn bedeutet. Mir persönlich hat das niemand erklärt – auch nicht im Studium… also habe ich diese Abkürzung, als sie mir das erste Mal im Büro zu Ohren kam, verständnisvoll nickend zur Kenntnis genommen und bei der nächsten Gelegenheit dann gegoogelt. Wofür steht CRM also? Es ist das Customer-Relationship-Management. Übersetzt heißt das dann wörtlich „Kundenbeziehungsmanagement“… Was...

weiter …