Tags: Handel

04 Mai Das Mehrwertsteuer-Paket für den elektronischen Handel

Die Europäische Kommission ist bestrebt, mehrwertsteuerliche Pflichten für Unternehmer, die grenzüberschreitende Lieferungen und Dienstleistungen an Endkunden (hauptsächlich online) erbringen, zu vereinfachen sowie sicherzustellen, dass Mehrwertsteuer auf diese Umsätze, in Einklang mit dem Prinzip der Besteuerung im Bestimmungsland, korrekt an den Mitgliedstaat, in dem die Leistung ausgeführt wird, abgeführt wird.  Schon seit 2015 sind die ersten Maßnahmen in Kraft getreten. Sie betrafen damals Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen sowie elektronisch erbrachte Dienstleistungen an Endkunden. Das zweite Maßnahmenpaket wurde vom Rat im Dezember 2017 angenommen und weitete die...

weiter …