Tags: Print

18 Apr Neue Features im Bereich Rechnungswesen

Mit unserer Standard-Finanzbuchhaltungsschnittstelle, XML-SFE, bemühen wir uns immer, alle aktuellen Anforderungen, sei es, seitens der verschiedensten Finanzbuchhaltungssysteme an uns herangetragen oder aufgrund geänderter Marktanforderungen oder auch durch neue Gesetzesvorschriften entstanden, erfüllen zu können. Die XML-SFE ist also keine starre, einmal abgeschlossene und dann so belassene Schnittstelle zu den verschiedensten Buchhaltungssystemen, sondern sie wird ständig ergänzt und erweitert, ohne, dass bereits existierende Funktionalitäten ihre Gültigkeit verlieren. Da nicht alle User immer auf dem aktuellen Stand sind, möchten wir heute einen kurzen Überblick über die Erweiterungen der letzten Zeit geben.
weiter …

29 Mrz In der Ruhe liegt die Kraft

Print kann seine Wahrnehmungswerte weiter ausbauen und ist Werbeträger Nummer eins. Dies zeigt eine Studie, die vom VÖZ (Verband Österreichischer Zeitungen) bei FOCUS Institut Marketing Research beauftragt worden war und dessen Ergebnisse im Februar 2016 vorgestellt wurden. Die Studie, für die Werbemitteltests mit über 22.000 Einzelsujets und mehr als 200.000 Interviews durchgeführt wurden, belegt eindrucksvoll, dass die Recognition-Leistung von Print in den letzten Jahren stetig anwuchs (von 35 auf 42 Prozent), während Hörfunk, Plakat und - besonders deutlich - TV (minus zehn Prozent) Rückgänge in der Wahrnehmung der Werbeaktivitäten verzeichnen mussten.
weiter …

03 Jun Print ist im Vergleich zu Mobile überbewertet. Wirklich?

In einem interessanten  Blogbeitrag auf WirtschaftsWoche Online befasst sich der Autor Michael Kroker mit der “Abwärtsspirale der Printmedien” die seiner Meinung nach noch länger anhalten dürfte. Kroker vergleicht 1000 Printanzeigen-Euros mit dem Äquivalent von 10 Euro im mobilen Internet – den berühmten Lousy Pennies. Und: In ihrer letzte Ausgabe des jährlichen veröffentlichten “Internet Trends” beweise die Autorin anhand eines Vergleichs des Verhältnisses von Nutzungsdauer und Anzeigenerlösen in Print und Mobile, dass Print “way overindexed”, also stark überbewertet sei. Das Missverhältnis bestehe darin, dass die Konsumenten nur noch 4%…

weiter …

09 Mai AUTOMATISIERUNG FÜR MAXIMALE EFFIZIENZ IM CROSSMEDIALEN ANZEIGEN-AUFTRAGSMANAGEMENT MIT VM 2014

muellerPrange stellt die Verfügbarkeit einer neuen Automatisierung im crossmedialen Anzeigen-Auftragsmanagement vor. Die in VM 2014 verfügbare Automatisierung liest maschinell Insertions-Auftragsdaten ein, die von beliebigen Plattformen, Marktplätzen oder Vorsystemen bereitgestellt werden. Fachgerechte Auftragsbestätigungen werden dabei ohne manuellen Aufwand generiert. Die kundenspezifische Abschluss-Verwaltung wird vollumfänglich bedient. Die Automatik umfasst alle Werbeformen, die in VM buchbar sind – also alles: Print, Ad-Special, Online, Digital, Event-Sponsorings und mehr. In Verbindung mit den bereits vorhandenen Automatisierungen für die Faktura und den Fibu-Export bietet VM somit…

weiter …