Fachzeitschrift? Check!

10 Mai Fachzeitschrift? Check!

Mit den VM-Modulen VM-A und VM-L kann ein Fachverlag seine Anforderungen in den Bereichen Anzeigen und Leser vollumfänglich aus einem System bedienen. Warum das Sinn macht und welche wichtigen Vorteile das bieten kann erfahren Sie hier.

Die wichtigsten Zielmärkte eines Fachverlags, den B2C Lesermarkt und den B2B Anzeigenmarkt, zeigen typischerweise mehr Überschneidungen als die von Publikumszeitschriften. So sind die Leser einer Fachzeitschrift häufig auch Mitarbeiter in inserierenden Unternehmen. Wer dann Vertrieb und Anzeigenverwaltung im Haus hat – und eben in einem System integriert verarbeitet – erhält eine echte 360°-Sicht auf seine Kunden in allen Bereichen.

Der integrierte Systemansatz bietet zudem interessante Aspekte, die sich unter dem Stichpunkt „schlanke IT“ zusammenfassen lassen: Abteilungen verfügen über identische Stammdaten, Taxonomien und Business Intelligence greifen unternehmensweit. Skalierbarkeit ist damit kein Thema mehr, das System wächst als Einheit mit. Und auch ökonomisch bleibt die IT „schlank“: Beim Concurrent User Lizenzmodell des VM, wird nur bezahlt, was auch genutzt wird. Und zwar unabhängig davon, in welchem Verlagsbereich eine Lizenz gerade benötigt wird.

Dabei bedeutet die Integration von CRM und ERP unter einer Haube in keinem Punkt einen Verzicht auf aktuelle und wegweisende Funktionalität. Im Vertriebsmodul VM-L werden Abo, Einzelverkauf, Tickets, Bücher und Events ebenso umfassend bedient, wie man es aus der zukunftweisenden Funktionalität des VM Anzeigenmoduls kennt. Multi-Channel und jeder Produktmodellierung eines modernen Verlags gewachsen.

Das mag ein Detail verdeutlichen: Mit AMF 3E unterstützt das Vertriebsmodul VM-L die Harmonisierung des Anzeigenmarketings mit den Mediadaten. Ein laufendes Tracking des Streuversands und die Einhaltung der Zielvorgaben bei den Leserstrukturen lassen sich jederzeit abbilden.

Beste Marktübersicht, schlanke Infra- und Datenstruktur und beste Funktionalität. Gerade für Fachpublikationen vielleicht der Königsweg. Wir können das! Check!

 

Stefan Pemsel

Meine berufliche Leidenschaft gilt den Medien.

Xing 

Möchten Sie mehr zu diesem Thema wissen?

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben