Gemeinsam wird es einfach brillant!

30 Okt Gemeinsam wird es einfach brillant!

Kein Unternehmen oder wie in unserem Falle: Kein Softwarehaus kann ausreichende personelle Kapazitäten vorhalten, um alle Anforderungen an ein Produkt zügig und zeitnah umzusetzen. Es bedarf einer sensiblen Planung für die kommenden Releases um sicherzustellen, dass der VM den Marktanforderungen gerecht wird. Neben klassischen Arbeiten wie der Pflege und Wartung des bestehenden VMs gilt es Kundenwünsche, Marktnotwendigkeiten oder zeitraumbezogene Kundenprojekte zu berücksichtigen. Die übrige Entwicklungszeit gilt es daher für sie, unsere Kunden, sinnvoll zu nutzen. Doch welche Anforderung ist denn eigentlich sinnvoll? Welches Feature braucht es um morgen den Bedarf zu decken, den man heute vielleicht noch gar nicht klar erkennt? Eine große Herausforderung für einen Einzelnen oder ein kleines Team.

Wir haben mit der Einführung von agilen Methoden und unserem Unternehmenschange etwas Wichtiges gelernt: Alleine kann man gut sein, gemeinsam erreicht man Brillanz. Besonders die Meinungen und Ideen von „nicht Profis“ können unendlich bereichernd bei einem Gedankenaustausch sowie einer Bewertung sein.

Mit anstehenden Feature Planung der VM 2018er Versionen haben die Produktmanager der einzelnen Fachbereiche beschlossen, nicht mehr überwiegend alleine zu entscheiden was im VM als Neuerungen zur Verfügung gestellt werden soll.

Unter dem Motto „Family & Friends“ hat das VM Produktmanagement die gesamte muellerPrange Belegschaft sowie die VM Partner zu einem gemeinsamen „World Café“ eingeladen. In der für diese Methode typischen Kaffeehausathmosphäre agierten die Produktmanager als Gastgeber und stellten mögliche Features vor. Diese wurden in 3 Bewertungsphasen auf den Prüfstand gestellt und gemeinsam wurde herausgefunden, was seinen Einzug in die VM 2018er Generationen finden soll.

„Family & Friends“ freuen sich über ein brillantes Ergebnis. Freuen sie sich schon heute auf die VM 2018er Generation!

 

Avatar

Rosemarie Lade

Xing 

Möchten Sie mehr zu diesem Thema wissen?

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben