Keine Angst vor Veränderungen!?!

06 Mrz Keine Angst vor Veränderungen!?!

muellerPrange hat sich im Jahr 2017 auf die große Reise eines Unternehmenswandels begeben. Eine spannende Reise mit vielen Veränderungen. Neue, agile Arbeitsmethoden haben ihren Einzug gehalten, neue Strukturen wurden geschaffen um Ihnen, unseren Kunden, als zuverlässiger Partner auf Ihrem Weg in eine digitalisierte Medienwelt zur Seite zu stehen.

Um dieses Ziel zu erreichen, bedurfte es einer Vielzahl von Veränderungen bei muellerPrange. Die größte Herausforderung dabei: Die Angst vor Veränderungen zu nehmen. Das ist uns allen bei muellerPrange gut gelungen. Erkenntnis: Veränderungen müssen keine Angst machen!

Es war nicht immer einfach, mit den Ängsten umzugehen und ich habe mir gelegentlich die Frage gestellt, warum Veränderungen am Bestehendem häufig als negativ empfunden werden und somit sogar Blockaden verursachen können. Veränderungen sind doch eigentlich „nur“ Herausforderungen, denen man sich stellen kann/soll/darf. Unser Handeln sollte von der Erkenntnis geprägt sein: Keine Veränderung = Stillstand. Wer mag schon auf der Stelle stehen bleiben? „Am Bestehenden festhalten“ mag auf den ersten Blick bequem und sicher erscheinen, doch man sollte darauf aufpassen, nicht plötzlich links und rechts überholt zu werden. Mal ganz ehrlich: Wir lassen uns doch alle nicht gerne überholen.

Doch dann kam DIE Veränderung überhaupt und meine grundsätzlich positiven Ansichten zu Veränderungen wurden auf den Prüfstand gestellt: Ein neuer Inhaber übernahm das Steuer bei muellerPrange. muellerPrange wird Teil der knk Gruppe.

Hatte ich Angst? Klar. Wer kennt nicht die Geschichten von den Männern in grauen Anzügen und den Zigarren, die knallhart ein einverleibtes Unternehmen „ausschlachten“? Doch die kamen Gott sei Dank nicht. Wir trafen auf Menschen, die uns fremd, aber dennoch schnell vertraut waren. In einer ersten gemeinsamen Veranstaltung durften wir die Führungscrew, an der Spitze Knut Nicholas Krause, kennenlernen.

Das Vertraute lässt sich schnell erklären. Betrachtet man beide Unternehmen, so haben sie das gleiche Ziel: Softwarelösungen für die Medienbranche zu schaffen. Kleine Unterschiede gibt es in den Unternehmensphilosophien. Grob könnte man diese wie folgt auf den Punkt bringen: knk glänzt mit modernster Technologie. Die muellerPrange brilliert durch Erfahrung und Usability. Gemeinsamkeit -> Beide Unternehmen agieren mit Herzblut und Leidenschaft.

Nun sind mittlerweile einige Wochen vergangen und die Nachfolgeregelung stellt eine große Veränderung, aber auch Wertschöpfung dar. Wir lernen uns langsam besser kennen und finden zueinander. Es liegt auf der Hand: Die unterschiedlichen Unternehmensphilosophien lassen sich hervorragend ergänzen. Es ergeben sich Synergie Effekte, die nicht nur die bestehenden Produkte für die Zukunft sichern wird, sondern es bildet sich ein vielversprechendes Potential, auch etwas völlig Neues erschaffen zu können. Was? Das werden wir gemeinsam mit Ihnen herausfinden. Wann wird es das geben? Wir werden sehen. Alles hat und braucht eben seine Zeit. Das gilt nicht nur für Veränderungen.

Wir stellen uns kommenden Aufgaben mit nunmehr geballter Kraft. Lassen Sie uns Ihr Lotse sein der Sie dabei unterstützt, sicher den richtigen Weg in die digitale Medienwelt von Morgen zu finden.

 

Rosemarie Lade

Xing 

Möchten Sie mehr zu diesem Thema wissen?

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben