4DWrite goes 4DWrite Pro

18 Mai 4DWrite goes 4DWrite Pro

Die Textverarbeitung 4DWrite hat ausgedient. Im Zuge unserer Renovierungsarbeiten am VM und der Umstellung auf das 64bit Format musste auch die Textverarbeitung im VM umgestellt werden. 4DWritePro ist jetzt für die Unterstützung der Anwender bei der Erstellung von textlichen Inhalten im VM zuständig.

Diese Textverarbeitungskomponente findet sich an vielen Stellen in der VM Anwendung wie beispielsweise in Briefen, Text-Kontaktberichten, Memos, Vertriebsbriefen, Serienbriefen und in Bestätigungstexten.

Optisch sind zunächst keine großen Unterschiede offensichtlich und jede/r sollte sich intuitiv zurechtfinden, da die Anwendung sich wie zuvor an gewohnter Textverarbeitung orientiert.

Im Menü befinden sich die wichtigsten Textverarbeitungsfunktionen im direkten Zugriff. Weitere bzw. alle verfügbaren Funktionen finden sich in einem umfangreichen Kontextmenü bei Rechtsklick in den Texterfassungsbereich.

Im Folgenden ein paar hilfreiche Tipps:

  1. Kopf- bzw. Fußteil bearbeiten / Vertikales Lineal einblenden

Um die Kopf- oder Fußzeile zu bearbeiten, wird einfach in den entsprechenden Bereich geklickt. Ein vertikales Lineal, um die Bereiche besser zu sehen oder zu verändern, finden sich bei Rechtsklick im Kontextmenü „Dokument…“ > „Vertikales Lineal anzeigen“.

  1. Schriftgröße kleiner 8 einstellen

In der Menüleiste kann eine Schriftgröße leider nicht mehr manuell eingegeben werden.

Sie finden aber eine Möglichkeit unter den Funktionen bei Rechtsklick auf einen markierten Text, indem sie den Eintrag „Schriften…“ auswählen:

Hier kann per Hand eine beliebige Schriftgrößen eingegeben werden:

  1. Schriften direkt aus dem Betriebssystem

Mit der neuen Version werden Schriften direkt aus dem Betriebssystem verarbeitet. So gibt es beispielsweise für die Schrift Tahoma keinen kursiven Schriftschnitt und kann Tahoma nicht kursiv gesetzt werden, während in älteren Versionen quasi ein Pseudo-Kursiv abgebildet wurde. Wenn Schriften oder Schriftschnitte fehlen, bitte die auf ihrem Rechner installierten Schriften überprüfen und gegebenenfalls nachinstallieren.

  1. Bilder bearbeiten

Ein Bild kann wie gewohnt per Copy & Paste oder über die Funktion „Bild“ im Menüeintrag „Einfügen“ in ein 4D Write Dokument gesetzt werden. Es wird als Standard in den Textfluss eingesetzt. Die Bildgröße kann manuell durch Greifen und Verschieben einer Ecke mit der Maus geändert werden. Weitere Optionen zur Bearbeitung eines Bildes finden Sie bei Rechtsklick auf das Bild unter den Funktionseintrag „Bild…“, beispielsweise die Möglichkeit, die Bildebene zu ändern.

Tipp: Liegt ein Bild hinter einem Text, lässt es sich mit gedrückter Steuerungs-Taste auswählen.

  1. Hyperlinks

Über die Funktion „Hyperlink“ kann ein Text oder ein in den Textfluss eingefügtes Bild mit einer Web-Adresse verknüpft werden. Diese wird per HTML-Emailversand übermittelt.

(Photo by Florian Klauer on Unsplash)

Avatar

Simone Zink

Produktmanagerin mit Mission. Software sollte mich wie ein guter Schuh bequem von A nach B bringen, ohne zu drücken! Quer durch unsere Produktfamilie von VM über MediaMillion bis Graffiti ist mein Themenschwerpunkt CRM für eine crossmediale Anzeigenvermarktung: von Kundendaten über Kommunikation & Kollaboration, bis zu Verkaufssteuerung & Angebotswesen. Als Agilistin am liebstem im Team mit Anwendern auf dem Weg zu stets besseren, sich dem Marktwandel anpassende Lösungen.

Twitter LinkedIn Xing 

Möchten Sie mehr zu diesem Thema wissen?

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben