VM: ready für XRechnungen

28 Sep VM: ready für XRechnungen

Ab dem 27.11.2020 sind alle Dienstleister und Lieferanten verpflichtet, Rechnungen an Ämter und Behörden in Deutschland in digitaler und maschinenlesbarer Form zu übermitteln.

Ähnlich dem eBilling in Österreich bietet der VM mit dem VM 2020.1 die Möglichkeit, VM Rechnungen auch im XML Format der XRechnung auszugeben. Dieses Format ist ein Datenaustauschstandard für elektronische Rechnungen, der von der „Koordinierungsstelle für IT Standards“ (KoSIT) entwickelte wurde und bereitgestellt wird. Die XRechnung ist ein rein strukturiertes Datenformat, d. h., die Inhalte einer Rechnung sind spezifiziert und können automatisch elektronisch weiterverarbeitet werden.

Diese XRechnung kann dann auf dem gewünschten Weg an den Rechnungsempfänger übermittelt werden. Welcher Weg von der jeweiligen Behörde akzeptiert wird, bzw. wo man die Infos dazu findet, ist auf diesem Schaubild verdeutlicht:

Quelle: FeRD Forum elektronische Rechnung Deutschland

Für das benötigte Update steht Ihnen natürlich wie immer Ihr VM-Partner zur Verfügung. Sollte Ihnen ein VM-Update nicht kurzfristig möglich sein, gibt es diverse Anbieter am Markt, die kostenfrei oder kostenpflichtig die Erzeugung einer XRechnung vornehmen können.

Übrigens: für einen Direktauftrag der Behörden für unter 1000,00 EUR brutto muss keine Übermittlung der Rechnung im XML-Format erfolgen.

(Photo by Markus Winkler on Unsplash)

Avatar

Birgit Settgast

muellerPrange ist eine lebendige Firma. Hier arbeiten Menschen für Menschen. Und in meinem Bereich, der Anzeigendisposition, bin ich zu Hause.
Als Product Managerin für den VM-A Dispo bewege ich mich durch Aufträge, AutoDispo, Autofaktura, die CrossMedia und Fibu-Exporte.

Xing 

Möchten Sie mehr zu diesem Thema wissen?

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben